1-54 FORUM

1-54 London 2015: FORUM-Programm angekündigt

FORUM, 1:54's Programm für kritische Gespräche, kuratiert von Koyo Kouoh (Künstlerischer Leiter, RAW Material Company, Dakar) kehrt vom 15. bis 18. Oktober 2015 zum Somerset House in London zurück. Schauen Sie sich das druckfrische Programm an!
 

1-54 FORUMOBEN: Nidhal Chamekh, 'Entre les Choses No. 13', Aus der Serie Entre les Choses, 2014, Graphit auf Baumwollpapier, 23 x 31 cm, mit freundlicher Genehmigung der Selma Feriani Gallery
 
Durch eine Reihe von Diskussionen, Künstlergesprächen, Keynote-Vorträgen, Buchvorstellungen und Filmvorführungen FORUM wird daran arbeiten, eine Fülle von Diskussionen über künstlerische und intellektuelle Beziehungen zwischen dem Maghreb oder Nordafrika und Afrika südlich der Sahara oder „Schwarzafrika“ als Befragung der Sahara als auferlegte Abgrenzung zu generieren. Entgegen der Meinung untersuchen, wie Ideen in dieser kritischen und fruchtbaren Landschaft zirkulieren und sich verbreiten. Dieser Fokus bietet über Subjektivitäten, die mit Nordafrika und Afrika südlich der Sahara verbunden sind, einen Einstieg in Themen wie Identitätspolitik, Globalisierung, künstlerische Geschichtsschreibung, Kultur und Tradition.
 
FORUM Film speist dies direkt ein und stellt einen Dialog zwischen Denken und Bewegtbild, Ton und bildender Kunst her. Das Filmprogramm wird Video- und Filmarbeiten der Künstler Zineb Sedira, Katia Kameli, Theo Eshetu, Thenjiwe Niki Nkosi, Jim Chuchu, Johan Thom, Yazid Oulab, Sonia Boyce, Nicène Kossentini, Zoulikha Bouabdellah und Em'kal Eyongakpa hervorheben. 
 
Mit Beiträgen führender Persönlichkeiten aus dem künstlerischen, akademischen und kuratorischen Bereich wird FORUM daran arbeiten, die mutmaßlichen Unterschiede zwischen Künstlern, die in Nordafrika arbeiten, und Künstlern in Afrika südlich der Sahara anzugehen und neu zu gestalten. Die Eröffnungsrede von Jihan El-Tahri, Regisseur, Autor, Produzent und Künstler, befasst sich mit den Auswirkungen auferlegter Grenzen auf die kulturelle Praxis. El-Tahri wird Globalisierung und Migration als Einführung in die Diskussion „Der 55. Staat“ ansprechen.
 
Die Reihe der Künstlergespräche bietet Einblicke aus erster Hand in dieses Thema. Zu den Teilnehmern zählen die algerische Künstlerin Massinissa Selmani, die auf der 56. Internationalen Kunstausstellung der Biennale von Venedig mit einer besonderen Erwähnung ausgezeichnet wurde. Der tunesische Künstler Nidhal Chamekh, ebenfalls für die 56. Internationale Kunstausstellung ausgewählt; und der südafrikanische Künstler Kemang Wa Lehulere, dessen erste Einzelausstellung in Großbritannien diesen Monat bei Gasworks in London eröffnet wird. 
 
Aufgrund der größeren Nachfrage wird das FORUM nun im Hauptportikusraum im Südflügel des Somerset House stattfinden. Bitte beachten Sie, dass der Eintritt zum FORUM in Eintrittskarten für 1:54 und VIP-Pässen für 1:54 enthalten ist. Sitzplatzreservierungen müssen jedoch im Voraus über die Eventbrite-Seite vorgenommen werden https://womenforwomeninternational.de/datenschutz-und-cookie-richtlinien.
 
FORUM London 2015 Vollständiges Programm:
 
Donnerstag 15 Oktober 2015
 
12:00 - 13:00 FORUM Film
 
13: 00 - 13: 10  Eröffnungsrede von Koyo Kouoh: Kurator des FORUM-Programms
 
13: 15 - 14: 30  Grundsatzrede: Jihan El-Tahri: Geliefert von Jihan El-Tahri, Regisseur, Autor, Produzent und Künstler, mit dem Befragten Koyo Kouoh.
 
15: 00 - 16: 00  Künstlergespräch: Katia Kameli: Omar Berrada, Schriftsteller, Kritiker und Co-Direktor von Dar al-Ma'mûn in Marrakesch im Gespräch mit der Künstlerin Katia Kameli.
 
16: 30 - 17: 30  Galeriegespräch: Antonia Carver, Messedirektorin von Art Dubai, wird mit der Diskussionsteilnehmerin Rose Issa, Kuratorin, Autorin und Ausstellungsproduzentin, und Selma Feriani, Direktorin der Selma Feriani Galerie in Sidi Bou Said, Tunesien, im Gespräch sein.
 
Freitag 16 Oktober 2015
 
12:00 - 13:00 FORUM Film
 
13: 30 - 14: 30  Künstlergespräch: Massinissa Selmani: Sheikha Hoor Al-Qasimi, Präsident und Direktor der Sharjah Art Foundation im Gespräch mit der Künstlerin Massinissa Selmani.
 
15: 00 - 16: 00  Im Fokus: DIPTYK: Osei Bonsu, unabhängiger Kurator und Forscher, wird mit Meryem Sebti, Chefredakteur des DIPTYK Magazine, sprechen. DIPTYK wurde 2009 gegründet und bietet eine einzigartige Perspektive auf die zeitgenössische Kunstszene in Nordafrika.
 
16: 30 - 17: 45  Diskussion: Der 55. Staat: Die Diskussionsteilnehmer Gilbert Achcar, Professor für Entwicklungsstudien und internationale Beziehungen an der SOAS der University of London, und Dr. Andrew Arsan, Dozent für moderne Geschichte des Nahen Ostens am St. John's College der University of Cambridge, werden sich mit der libanesischen Migration nach Afrika befassen. Die Sitzung wird von Omar Berrada, Schriftsteller, Kritiker und Co-Direktor von Daral-Ma'mûn in Marrakesch, moderiert. 
 
Samstag 17 Oktober 2015
 
12:00 - 13:00 FORUM Film
 
13: 15 - 14: 30  Buchvorstellung: Body Talk: Feminismus, Sexualität und der Körper in der Arbeit von sechs afrikanischen Künstlern (2015): Buchvorstellung und Gespräch mit dem Ausstellungskünstler Zoulikha Bouabdellah und dem Kurator von Body Talk, Koyo Kouoh.
 
15: 00 - 16: 00  Künstlergespräch: Richard Mudariki: Marc Stanes, Mitbegründer von EBONY Curated, Südafrika und Kurator von Momart EG, Äquatorialguinea im Gespräch mit dem Künstler Richard Mudariki
 
16: 00 - 17: 30  Künstlergespräch: Kemang Wa Lehulere und Kader Attia: Omar Kholeif, Kurator in der Whitechapel Gallery, London, Gastkurator bei Cornerhouse and HOME, Manchester, und Senior Editor bei Ibraaz im Gespräch mit den Künstlern Kemang Wa Lehulere und Kader Attia
 
Sonntag 18 Oktober 2015
 
12:00 - 13:00 FORUM Film
 
13: 30 - 14: 30  Grundsatzrede: Bassam El Baroni: Geliefert von Bassam El Baroni, unabhängiger Kurator, Forscher und Kurator von EVA International 2014, Irlands Biennale für zeitgenössische Kunst.
 
15: 00 - 16: 00  Künstlergespräch: Theo Eshetu: Dexter Wimberly, unabhängiger Kurator und Direktor für strategische Planung bei Independent Curators International (ICI) im Gespräch mit dem Künstler Theo Eshetu.
 
16: 30 - 17: 30  Künstlergespräch: Nidhal Chamekh: Omar Berrada, Schriftsteller, Kritiker und Co-Direktor von Dar al-Ma'mûn in Marrakesch im Gespräch mit dem Künstler Nidhal Chamekh. 
 
Weitere Informationen finden Sie unter 1-54 Website .