125 Jahre schwarze Musik in Johannesburg

Performing the City - 125 von Johannesburgs Black Music 'ist der Titel eines Vortrags, den Prof. David Coplan am 2. August im Origins Center halten wird.

Professor Coplan von der Wits University forscht und schreibt seit 35 Jahren über südafrikanische darstellende Kunst und ist Autor des Buchs „In Township Tonight! Drei Jahrhunderte südafrikanischer schwarzer Musik und Theater “(Jacana und Chicago 2007). Seine Präsentation bietet eine musikalische Tour durch die Entwicklung von Johannesburg als Zentrum kreativer Assimilation und Innovation über die Jahrzehnte. „Keine große Stadt erreicht ihren unverwechselbaren Charakter ohne die Arbeit ihrer populären Künstler über Generationen hinweg, und Johannesburgs wurde angesichts großer Hindernisse geschmiedet“, kommentiert er. "Nehmen Sie an einem Tanz in der Memory Lane teil und hören Sie, wie Jozis Jive wie die Stadt selbst alles erobert hat." Coplan ist Professor und Lehrstuhl für Sozialanthropologie an der Wits University und hat in Nordamerika, Europa und Afrika zahlreiche afrikanische darstellende Künste unterrichtet und gelehrt. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen auf diesem Gebiet und hat sich auch an der Produktion von Programmen in einer Reihe von Medien beteiligt, darunter Printjournalismus, Aufnahmen, Radio, Dokumentarfilm und Fernsehen. Datum: Dienstag, 2. August 2011 Ort: Origins Center Zeit: 18 Uhr für 00 Uhr Kosten: R18 / R30 für Wits-Mitarbeiter und Studenten RSVP: oder Tel. 45 35 011 Reservierung erforderlich