Michel Nachef

Eine Feier der Fotografie kehrt nach Marrakesch zurück

Nach einer erfolgreichen Erstausgabe kehrt 'Les Rencontres de Ia photoie # Marrakesh 2019' vom 14. bis 20. Oktober in die Ockerstadt zurück

Ahwando, Ishola Akpo, 2017. Pigmentdruck auf aluminiumgebundenem Baryt-Baumwollpapier. Alle Bilder mit freundlicher Genehmigung der Künstler & RENCONTRES DE LA PHOTOGRAPHIE # MARRAKECH.Ishola Akpo, Ahwando, 2017. Pigmentdruck auf aluminiumgebundenem Barytbaumwollpapier. Alle Bilder mit freundlicher Genehmigung der Künstler & RENCONTRES DE LA PHOTOGRAPHIE # MARRAKECH.

treffens und CulTural ExÜbernehmen

Diese Ausgabe der Rencontres ist eine Plattform für den Austausch zwischen Künstlern mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund, die sich alle auf Fotografie konzentrieren. Künstler aus dem Maghreb, Afrika, Asien und darüber hinaus wurden eingeladen, an den zahlreichen Ausstellungen, Projektionen, Workshops und Vorträgen teilzunehmen, aus denen sich die Veranstaltung zusammensetzt.

Mit Blick auf die Entdeckung eines neuen kulturellen Ausdrucks werden in jeder Ausgabe Künstler aus einem Gastland vorgestellt. In diesem Jahr steht Japan mit Unterstützung des japanischen Kulturministeriums im Mittelpunkt. Miki Nitadori, ein Künstler japanischer Herkunft, hat die Arbeit von sechs international anerkannten zeitgenössischen Fotografen ausgewählt. Zusammen repräsentieren sie „das große Potenzial der zeitgenössischen Fotografie“ und ihre Auswahl wird es dem Publikum ermöglichen, die Arbeit dieser Künstler zu entdecken und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Yuji Hamada, Kitano Ken, Oshima Naruki, Yuki Onodera und Kazuyoshi Usui werden zusammen mit Werken von Risaku Suzuki in Marrakesch anwesend sein. Es wird eine Gelegenheit sein, die zeitgenössische japanische Fotografie in einem neuen Licht zu sehen und einen bedeutungsvollen Dialog zwischen Künstlern aus aller Welt zu fördern.

Kazuyoshi Usui, Showa 88, 2011.Kazuyoshi Usui, Showa 88, 2011.

Ein reichhaltiges und vielfältiges Programm wird es der Öffentlichkeit ermöglichen, die Kunst der Fotografie nicht nur als Ausdrucksmittel, sondern auch als Mittel zur Erleichterung des kulturellen Austauschs zwischen verschiedenen Bevölkerungsgruppen zu betrachten. Gleichzeitig wird Marrakesch mit seinem kulturellen Erbe, seinem kreativen Ausdruck und der Dynamik seiner Kulturszene im Rampenlicht stehen. Während dieser Rencontres wird Marrakesch ein Treffpunkt für den Dialog über das Bild.

Mit seinem vielfältigen künstlerischen Ausdruck, dem offenen Geist und dem Wunsch nach kulturellem Austausch sowie einem umfassenden Programm an Projektionen, Ausstellungen, Portfolio-Reviews und professionellen Sessions in geselliger Atmosphäre wird das Rencontres seinen Platz neben anderen größeren internationalen Fotofestivals einnehmen. Während der Woche wollen die Rencontres sowohl künstlerische Spitzenleistungen präsentieren als auch Künstlern, Besuchern und einem kulturell engagierten Publikum die Zeit geben, sich zu reflektieren und auszudrücken. All dies mit dem Ziel, aufstrebende Fotografen im Allgemeinen und solche aus Afrika und Marokko im Besonderen zu unterstützen, indem diesen Künstlern eine internationale Plattform für ihre Arbeit geboten wird.

INSPIRIERENDE EMERGING-FOTOGRAFIE

Das Rencontres de Ia-Foto # Marrakesh 2019 wurde auf Initiative von Abdellah Oustad, künstlerischer Leiter von IN SITU in Arles, erstellt und wird von Cultures Nomades Productions und Voies Plurielles organisiert. Oustads Ziel ist es, eine einzigartige Veranstaltung rund um die 8. Kunst in Marrakesch, der Ocker-Stadt, zu schaffen. Im Zentrum dieses Vorhabens steht der Wunsch, seine Leidenschaft mit einem größeren Publikum zu teilen, die Bildkultur für alle zugänglich zu machen und aufstrebende Fotografen aus Marokko und Afrika zu fördern.

Alex Neumann, Das 08.Alex Neumann, Das 08.

Die erste Ausgabe wurde 2016 in Zusammenarbeit mit der Biennale für zeitgenössische Kunst in Marrakesch, die die Initiative gesponsert und ins Leben gerufen hat, eröffnet und war ein voller Erfolg. In diesem Jahr wurde die Veranstaltung in ihrer zweiten Iteration zu einer unabhängigen Einheit mit erweitertem Umfang. Vom 14. bis 20. Oktober werden mehrere wichtige Orte in Marrakesch mit einem neuen kulturellen Großereignis belebt, das über kulturelle und geografische Grenzen hinausgeht.

Alle Veranstaltungen werden dank der Unterstützung von Partnern und Freiwilligen für die Öffentlichkeit zugänglich und völlig kostenlos sein.

EIN ÜBERBLICK ÜBER DIE RENCONTRES DE LA PHOTOGRAPHIE 2019

  • Ungefähr 60 internationale Fotografen (einschließlich derer aus Afrika)
  • Gastland: Japan
  • 10 internationale Experten, die Portfolioüberprüfungen durchführen
  • 4 Ausstellungsorte, 3 Eröffnungen
  • 5 Konferenzen
  • 3 Nächte mit großformatigen fotografischen Projektionen
  • Eine gesellige und festliche Atmosphäre während der Woche
Mireille Loup, Homme fumant une Zigarette, 2019.Mireille Loup, Homme fumant une Zigarette, 2019.