SA Kunst- und Kulturminister in Mosambik

Der Minister für Kunst und Kultur, Paul Mashatile, leitet die Delegation zur Teilnahme am 30. Jahrestag des Matola-Überfalls

artsouthafrica Fragen
Der Minister für Kunst und Kultur, Paul Mashatile, leitet eine südafrikanische Delegation nach Mosambik zum Gedenken an den 30. Jahrestag des Matola-Überfalls. Die Gedenkfeier findet am 14. Februar 2010 statt.

Der Matola-Überfall von 1981 war der erste offene Kriegsakt der Apartheid-Regierung gegen Mosambik. Während des Überfalls griffen südafrikanische Kommandos Häuser in Matola an, in denen verbannte ANC-Mitglieder lebten, und töteten 13 Menschen.

Der 14. Februar ist insofern ein historischer Tag, als an diesem Tag die Opfer des Matola-Überfalls begraben wurden.

Darüber hinaus forderte die verstorbene mosambikanische Präsidentin Samora Machel am 14. Februar 1982 bei der ersten Gedenkveranstaltung, den 14. Februar zum Tag der Freundschaft zwischen Südafrika und Mosambik zu erklären.

Das diesjährige Gedenken dient zwei Hauptzwecken.

Zunächst werden die jeweiligen Minister für Kunst und Kultur Südafrikas und Mosambiks ein Memorandum of Understanding über die Konzeption, Gestaltung, Entwicklung und Umsetzung des Matola Raid Memorial-Projekts unterzeichnen. sowie Unterzeichnung eines Kooperationsprogramms in den Bereichen Kunst und Kultur.

Zweitens wird beim diesjährigen Gedenken das Design des Matola Memorial and Interpretive Center enthüllt.

An der Veranstaltung nehmen unter anderem die Familien und Verwandten der in Matola Verstorbenen teil; Südafrikanische und mosambikanische Kabinettsminister sowie hochrangige ANC- und Frelimo-Mitglieder.

Die Zeremonie findet in der Frelimo School Hall in Matola statt.

FÜR WEITERE INFORMATIONEN:
Percy Mthimkulu unter: 082 389 2684
Lisa Combrinck unter: 082 821 4886