Teilnehmer des Talent Campus für das Durban Filmfest

Das Durban International Film Festival hat die Auswahl für die diesjährige Ausgabe des Talent Campus Durban (22.-26. Juli) abgeschlossen.

Fast 50 Filmemacher aus 16 afrikanischen Ländern - Botswana, Burkina Faso, Kamerun, Elfenbeinküste, Ägypten, Äthiopien, Ghana, Kenia, Lesotho, Mali, Nigeria, Ruanda, Südafrika, Swasiland, Uganda und Simbabwe - werden auf Durban zusammenkommen an einem intensiven Programm von Workshops und Meisterkursen während der ersten fünf Tage des Festivals teilzunehmen. Die Talente, die durch ein strenges Bewerbungsverfahren ausgewählt wurden, haben auch die Möglichkeit, an Vorführungen und Veranstaltungen des 32. Internationalen Filmfestivals von Durban teilzunehmen, das vom 21. bis 31. Juli stattfindet. Unter dem Motto "Afrika in Bewegung" umfasst der 4. Talent Campus Durban in diesem Jahr auch eine Doc Station-Komponente, in der drei ausgewählte Talente von Experten betreut werden, bevor sie ihre Dokumentarfilmprojekte an Finanziers, beauftragte Redakteure und potenzielle Koproduzenten im Rahmen des Durban FilmMart richten. Monica Rorvik, Talent Campus Managerin und stellvertretende Managerin des DIFF, kommentiert: „Der Talent Campus Durban hat bereits einen bedeutenden Beitrag zur Verbesserung der Fähigkeiten und Chancen für afrikanische Filmemacher geleistet. Das Festival hat mehr Filme von Talenten eingereicht - dieses Jahr zeigt DIFF viele Filme von früheren Talent Campus-Teilnehmern. Für einige von ihnen eröffnen sich internationale Karrierewege, darunter die kamerunische Filmemacherin Ariane Astrid Adoji, deren erster Film im DIFF 2010 Premiere hatte und die dann für Filmvorführungen auf den Festivals in Göteborg, Dubai und HotDocs ausgewählt wurde und in Dubai einen Preis gewann. Ariane kehrt dieses Jahr mit einem neuen Projekt im Durban FilmMart nach Durban zurück. “ Der Talent Campus Durban ist ein Partnerschaftsprojekt zwischen den Internationalen Filmfestspielen von Durban in Zusammenarbeit mit dem Berlinale Talent Campus und den Internationalen Filmfestspielen Berlin und wird von der Deutschen Botschaft in Südafrika, dem Goethe-Institut und der Abteilung KwaZulu-Natal unterstützt Wirtschaftsentwicklung und Tourismus. Neben dem Main Event in Berlin finden bei ausgewählten Festivals in Buenos Aires, Guadalajara und Sarajevo auch Partnerschaften mit dem Talent Campus statt. Ein weiterer Talent Campus ist für Japan vorgesehen. Die Möglichkeiten für teilnehmende Talente werden durch Talent Campus-Netzwerke und die globale Informationsplattform der Berlinale verbessert. Das Durban International Film Festival wird vom Zentrum für kreative Künste (Universität KwaZulu-Natal) mit Unterstützung des National Lottery Distribution Trust Fund (Hauptfinanzierer), der National Film and Video Foundation, der Abteilung für wirtschaftliche Entwicklung und Tourismus in KwaZulu-Natal, organisiert. HIVOS, Stadt Durban, Deutsche Botschaft, Goethe-Institut und eine Reihe anderer geschätzter Partner.