Venedig: DAC wird es nicht sagen

Das Ministerium für Kunst und Kultur hat einen Antrag beim Obersten Gerichtshof von Westkap im Rahmen des Gesetzes zur Förderung des Zugangs zu Informationen (PAIA) auf Informationen zum Inbetriebnahmeverfahren und zu den Ausgaben für die Teilnahme Südafrikas an der Biennale in Venedig 2011 blockiert.

Anfang des Monats erhielt der DAC einen Gerichtsbeschluss, der die Benachrichtigung der Abteilungen über die Annahme oder Ablehnung des Antrags erforderte, und die Abteilung sollte heute eine Entscheidung treffen. Der Antrag wurde jedoch aufgrund eines angeblichen Eingriffs in das Antragsverfahren und nicht aufgrund der Bestimmungen von PAIA abgelehnt. Nach Angaben der Abteilung stellt die Diskussion der Umstände des südafrikanischen Pavillons in den Medien und mit der Oppositionspartei, der Demokratischen Allianz, eine „Einmischung“ dar, auf deren Grundlage der DAC die Genehmigung des Antrags abgelehnt hat. Weitere Informationen finden Sie im Artikel des Antragstellers Matthew Blackman im Mail & Guardian: http://mg.co.za/article/2012-04-18-department-mum-on-venice-biennale-exhibition/